IHK: Lehrstellen in Hülle und Fülle

Engpässe bei angehenden Fachkräften in der gesamten Region südöstliches Oberbayern

München/Region. Für die oberbayerische Wirtschaft ist es auch dieses Jahr eine große Herausforderung, ihre Ausbildungsplätze mit ausreichend Auszubildenden zu besetzen. Wenige Wochen vor Start des neuen Ausbildungsjahres sind laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit noch immer über 13000 Lehrstellen in Oberbayern unbesetzt. Ihnen stehen knapp 7200 unversorgte Schulabgänger gegenüber. Bei einer Lücke von rund 5800 fehlenden Bewerbern ist nach Angaben der IHK für München und Oberbayern damit zu rechnen, dass 2019 erneut eine große Zahl an Ausbildungsplätzen im Freistaat nicht besetzt werden k...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatwirtschaft Oberbayern