Heimatwirtschaft Niederbayern am 23.10.2021

NACHRICHTEN Heimatwirtschaft NiederbayernNACHRICHTEN Bernhard Brei leitet Ausbildung bei BMW Dingolfing. Es gibt einen neuen Ausbildungsleiter bei BMW in Dingolfing: Bernhard Brei (57), zuvor Ausbildungsleiter bei BMW in Regensburg, hat die Aufgabe von Dr. Andrea Crestan übernommen. BMW Dingolfing ist Niederbayerns größter Ausbildungsbetrieb mit rund 850 Azubis...
"Billig ist nicht immer das Beste" Heimatwirtschaft Niederbayern"Billig ist nicht immer das Beste" Zwiesel. In Niederbayern gibt es 143 Busunternehmen mit 2163 Beschäftigten im Fahrdienst. Das wurde jüngst bei der Bezirksversammlung des Landesverbands Bayerische Omnibusunternehmen (LBO) berichtet. Fraglich, ob das so bleibt. Kleinere Betriebe verkaufen an größere, die aktuell explodierenden Dieselkosten schmälern die Marge...
Ziel: Klimaneutrales Fliegen Heimatwirtschaft NiederbayernZiel: Klimaneutrales Fliegen München/Burghausen. "Wir machen einen wichtigen Schritt zum klimaneutralen Fliegen. Ich bin stolz, dass dies in Bayern geschieht", betonte gestern Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zur Unterzeichnung einer Absichtserklärung, eine Produktionsanlage im Raum Burghausen zu bauen, mit der "grünes Kerosin" im industriellen Maßstab hergestellt...
Heimatwirtschaft NiederbayernNACHRICHTEN Fokussiert dieAufgaben meistern Passau. Im Arbeitsalltag muss man ständig auf Außeneinflüsse reagieren – Telefon, Mail, Kollegen-Gespräche. So werden zwar tagtäglich viele Dinge erledigt, Zeit, sich fokussiert auf etwas zu konzentrieren bleibt aber wenig. Das betrifft vor allem junge Unternehmer bzw. Gründer...
Neues Leistungszentrum Heimatwirtschaft NiederbayernNeues Leistungszentrum St. Marienkirchen bei Schärding. Nur vier Kilometer Luftlinie vom Firmensitz in Suben entfernt baut der Technik-Experte Hennlich in St. Marienkirchen bei Schärding ein weiteres Leistungszentrum für Industrietechnik. Im 100. Jubiläumsjahr 2022 soll der erste Abschnitt des insgesamt 12000 Quadratmeter großen Gebäudes fertig sein...
Heimatwirtschaft NiederbayernStart für neue Produktion Jandelsbrunn. Spatenstich bei Knaus Tabbert: Am Stammsitz Jandelsbrunn entsteht eine Produktionshalle mit rund 21500 Quadratmetern Fläche, in der künftig Seitenwände, Dächer, Böden, Bug- und Heckteile für die Freizeitmobile hergestellt werden. Der Neubau ist auf 50 Millionen Euro veranschlagt und Teil des angekündigten 220 Millionen Euro schweren...