Heimatwirtschaft Niederbayern am 19.06.2021

Warnung vor größeren Lasten Heimatwirtschaft NiederbayernWarnung vor größeren Lasten München. "Mit höheren Steuern und Sozialabgaben schrumpft der Standort Deutschland", diese Warnung haben die "Familienunternehmer" zusammen mit den "Jungen Unternehmern" der Politik ihrem Online-Kongress mit auf den Weg gegeben. Themen des Kongresses, zu dem sich die Teilnehmer zuschalten konnten, waren die Zukunftsfähigkeit Deutschlands sowie eine...
Die vergessene Branche Heimatwirtschaft NiederbayernDie vergessene Branche Passau. Sie gehören zur "getränkegeprägten Gastronomie" und sind deshalb nach wie vor geschlossen: Bars, Clubs und Diskotheken. Die IHK nennt sie eine "vergessene Branche". Immerhin sind über 500 Lokale, die Niederbayerns Nachtleben prägen, betroffen. Eine Perspektive auf eine Öffnung haben sie nicht, beklagt die IHK...
BMW schickt sein Wasserstoff-Auto in den Alltag Heimatwirtschaft NiederbayernBMW schickt sein Wasserstoff-Auto in den Alltag München. Autobauer BMW setzt auch auf Wasserstoff: "i Hydrogen Next" heißt das Fahrzeug, das dieser Tage auf bayerischen Straßen zu sehen ist. Der Prototyp basiert auf dem SUV X5 und soll Ende 2022 in einer Kleinserie auf den Markt kommen. Wesentliche Komponenten werden dazu aus den niederbayerischen Werken Landshut und Dingolfing beigesteuert...
Heimatwirtschaft NiederbayernBemühen um Leben in den Ortszentren Waldkirchen/Bodenmais/München. Positiv gestimmt gingen gestern die Vertreter der Initiative "Ostbayern sieht Schwarz" aus der Videokonferenz mit Ministerpräsident Markus Söder. Der hatte sich gemeinsam mit Kunstminister Bernd Sibler als niederbayerischem Vertreter PNP-Informationen zufolge eineinhalb Stunden Zeit genommen...
NACHRICHTEN Heimatwirtschaft NiederbayernNACHRICHTEN Schnell-Lader für Lkw aus Plattling Plattling. Das Plattlinger Forschungszentrum für Moderne Mobilität (MoMo) ist Partner eines Großprojekts, das die deutsche Antwort auf die amerikanischen Pläne von Tesla zur Elektrifizierung von Lkws sein soll. Die Forschungsgruppe von Prof. Dr.-Ing. Otto Kreutzer wird sich um den entscheidenden Teil der höchst...
Das Mittelalter als Geschäft Heimatwirtschaft NiederbayernDas Mittelalter als Geschäft Böbrach. Als Corona die "Vehi Mercatus", die fahrenden Händler, zum Stehen brachte, wurden Daniel Liebl (34) und sein Team kreativ. Das Unternehmen für Mittelalter-Bedarf aus dem Landkreis Regen baute seinen Online-Shop aus – und hat nun in Böbrach ein Ladengeschäft eröffnet. "Wir wollten uns nicht mit Jammern aufhalten", sagt Liebl...