Das sagt Lauterbachs Ministerium

Berlin. Regionale Hilferufe aus der Reha-Branche in Richtung Berlin sind lange unbeantwortet geblieben – jetzt hat sich das Bundesgesundheitsministerium geäußert. Das Haus von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) weist die Vorwürfe zurück und sieht andere in der Pflicht, wie es auf Anfrage mitteilt. Demnach sollen Krankenkassen und Reha-Kliniken untereinander ausmachen, was es für Hilfen braucht. "Es steht den Vertragsparteien bereits ohne eine gesetzliche Verpflichtung offen, etwa die Zahlung von Vergütungszuschlägen fortzuführen oder auch auf inflationsbedingte Preissteigerungen ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.