Spezialist für die ganz großen Geräte

70 Jahre Firma Sennebogen: Das ist die Entwicklung eines Ein-Mann-Betriebs zum globalen Maschinenbauer. Über Vergangenheit und Zukunft sprach die PNP mit Geschäftsführer Erich Sennebogen.

Herr Sennebogen, im Jahr 1952 hat Ihr Vater die Firma gegründet. Wie fing alles an?
Erich Sennebogen: Ganz klein. Mein Vater kam aus der Landwirtschaft, und er hatte die Idee, die schwere, manuelle Arbeit durch Technik zu erleichtern. Das erste Gerät, das er gebaut hat, war ein Mistlader. Er hat sich dann schnell dem Thema Baumaschinen zugewandt und klassische Bagger für die Erdbewegung gebaut. Damals, nach dem Krieg, gab es viel Bautätigkeit. Die ersten Kräne für den Hausbau entstanden. 1969 dann die technische Revolution: Da hat mein Vater den ersten vollhydraulischen Seilbagger überhaupt auf den Weg gebracht.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.