Weniger Zuchtrinder erzielen höhere Preise

Osterhofen. Beim Juni-Zuchtviehmarkt in Osterhofen war laut Zuchtwart Josef Tischler das Angebot in allen Tierkategorien knapp. Nur 59 Zuchttiere wurden vorgestellt. Die Preise für weibliche Tiere haben sich laut Experte gegenüber der letzten Auktion durchweg verbessert. Für vier der fünf vorgestellten Bullen wurden Steigerungsgebote von Natursprungbullenhaltern abgegeben, wobei der Durchschnittspreis bei 1900 Euro lag. Der an Nummer eins gereihte Bulle vom Aufzuchtbetrieb Patrick Obermeier aus Arnhofen (Lkr. Kelheim) zeichnete sich durch eine interessante Abstammung, körperliche Entwicklung u...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.