Wacker Chemie – das Haus ist gut bestellt

Dr. Staudigl übergibt an Dr. Hartel – In der Krise behauptet – Industriestrompreis und niedrige Zinsen bereiten Sorgen

München/Burghausen. Für Unternehmen und Aktionäre war es fast schon Routine – gestern gab es zum zweiten Mal die Hauptversammlung der Wacker Chemie AG – der Pandemie geschuldet – ausschließlich online. In jedem Fall, so betonte Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Peter-Alexander Wacker, freue er sich auf ein persönliches Wiedersehen im kommenden Jahr am 20. Mai in München – in der Hoffnung, die Pandemie sei dann Geschichte. Bilanz und Ausblick zeigten: Wacker hat im vergangenen Jahr, trotz aller Unwägbarkeiten und Fährnisse der Corona-Krise, bestens gewirtschaftet, einen ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.