Der Baubranche geht das Material aus

Holz wegen Nachfrage aus USA und China knapp und teuer – Ende der Entwicklung nicht in Sicht

Passau. Die Baubranche boomt trotz Corona-Krise – und steht genau deshalb vor einem neuen Problem: Material wird zur Mangelware. Von einer Kontingentverteilung "nach dem Vorbild der DDR" sprach kürzlich der Geschäftsführer eines Baustoffhandels im Landkreis Deggendorf: "Ich sehe schon Rohbauten ohne Dachstuhl stehen, weil es für manche Stoffe nur mehr beschränkte Kontingente gibt", sagte er gegenüber der PNP. Die Palette der knappen Stoffe ist breit. Die Folge: Die Preise explodieren geradezu, wie der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) bestätigt. Im Vergleich zwischen Februar 2020 ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.