"Sie lassen uns im Stich"

Lockdown in Grenzgebieten: Garhammer, Joska und Frey schreiben Brandbrief

Waldkirchen. Für Aktionismus sind die Brüder Christoph und Johannes Huber, Geschäftsführer des Modeshauses Garhammer, nicht bekannt. Auch nicht in der Pandemie. Doch als am Mittwoch Ministerpräsident Markus Söder die magische Inzidenz-Größe von 100 ausgab, unter der kein Handel in einem Landkreis öffnen dürfte, war es vorbei mit der Zurückhaltung, "auch wenn uns das schwerfällt", sagt Johannes Huber. Aber die geforderte Inzidenz-Zahl sei in den Grenz-Landkreisen schwer erreichbar. Das heißt: weiterhin Lockdown. "Unsere ganze Region geht völlig kaputt", ärgert sich Christoph Huber im PNP-Gesprä...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.