Corona trübt Ausbildungsbilanz

IHK: 2020 starteten 11,5 Prozent weniger Azubis Lehrzeit – Neues Projekt

Passau. Das Corona-Jahr 2020 ist für die berufliche Ausbildung ein schwieriges Jahr gewesen. Das untermauert die Ausbildungsbilanz der Industrie- und Handelskammer Niederbayern (IHK). Ende des Jahres waren demnach im IHK-Bezirk Niederbayern 11513 Auszubildende in den Betrieben aus Industrie, Handel, Dienstleistungen und Tourismus beschäftigt, wie die IHK in einer Pressemitteilung schrieb. Das bedeutete einen Rückgang von 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Noch größer fiel das Minus bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen aus: 4062 Azubis starteten im vergangenen Jahr in ihre Lehrze...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatwirtschaft Niederbayern