NACHRICHTEN

Alzmetall kündigt 24 MitarbeiternAltenmarkt. Die Corona-Krise hat das Unternehmen für Werkzeugmaschinenbau- und Gießereitechnik Alzmetall ins Mark getroffen. Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnet das Unternehmen Auftragseinbußen von 35 Prozent und einen Umsatzrückgang von knapp 40 Prozent. Konsequenz: 24 von aktuell 375 Mitarbeitern sind von betriebsbedingten Kündigungen betroffen, zudem werden drei Zeitverträge nicht verlängert, und acht Auszubildende, die im Januar fertig werden, können nicht übernommen werden, das wurde der Belegschaft mitgeteilt. Zuletzt waren 241 Mitarbeiter in Kurzarbeit, ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.