Wacker zahlt Dividende – trotz Verlusts

Erste Online-Hauptversammlung – Vorstand betont Zuversicht in die Stärken des Konzerns

München/Burghausen. Die Zeiten sind herausfordernd: Konjunkturelle Flaute, Corona-Pandemie und internationale Handelskrisen schaffen ein schwieriges Umfeld für die Wirtschaft. Gerade vor diesem Hintergrund haben die Aktionäre der Wacker Chemie AG dem Vorstand mit knapp 99 Prozent und dem Aufsichtsrat mit über 95 Prozent bei der Hauptversammlung das Vertrauen ausgesprochen und Entlastung erteilt. Mit 98 Prozent folgten die Aktionäre außerdem dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, rund 24,9 Millionen Euro aus dem Bilanzgewinn von 1,32 Milliarden Euro als Dividende auszuschütten. Das entspr...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatwirtschaft Niederbayern