IAC: Mitarbeiter sollen weitere Opfer bringen

Betriebsrat über Lohnverzicht: "Machen nicht mit" – Manager informierte bei drei Veranstaltungen

Plattling/Zwiesel. Der angekündigte Abbau von rund 100 Stellen beim Automobilzulieferer IAC ist noch nicht komplett vollzogen, da kommt bereits die nächste Hiobs-Botschaft: Jetzt sollen die verbleibenden rund 550 Mitarbeiter auf Geld oder Zeit verzichten. Der Umfang des Sparpaketes wurde bislang wohl nicht genannt. Für Betriebsratsvorsitzenden Fritz Fischl ist indes fix: "Da machen wir nicht mit. Es gibt nichts", sagte er gegenüber der Passauer Neuen Presse. Die Geschäftsführung hüllt sich gegenüber der Öffentlichkeit in Schweigen. IAC, die Kurzform eines amerikanischen Konzerns (International...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatwirtschaft Niederbayern