Milliarden-Kredite für Bayerns Unternehmen

Bilanz bei der Sparkassen-Verbandsversammlung: 6200 Darlehen für Unternehmen – Tilgungs-Aussetzung in der Krise

München. In den ersten fünf Monaten 2020 verzeichneten die 64 bayerischen Sparkassen ein Kreditneugeschäft mit Unternehmenskunden von 8,75 Milliarden Euro und damit eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Inzwischen wurden über die bayerischen Sparkassen bereits rund 6200 Förderkredite aus den staatlichen Corona-Hilfen der Förderbanken von 1,42 Milliarden Euro abgeschlossen. Diese Bilanz über die ersten fünf Monate des Jahres wurde bei der ordentlichen Verbandsversammlung des Bayerischen Sparkassenverbandes gezogen, die in kleinem Rahmen aber nicht digital stattfand. Mit den Förd...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.