40 Lkw auf der "Seidenstraße"

Spedition "Gebrüder Weiss" vermehrt als Projektlogistiker im Einsatz – Neues Lager geplant

Passau. Tagsüber ist es eher ruhig auf dem Betriebsgelände der "Gebrüder Weiss" in Passau. Hochbetrieb herrscht in der Nacht. Ab 2 Uhr morgens werden Lkw an den Rampen unmittelbar neben der Donau be- und entladen und machen sich auf den Weg zu ihrer nächsten Station. Der so genannte Landverkehr ist im Speditionskonzern mit Sitz im österreichischen Lauterach eine "tragende Säule" auch im Geschäftsjahr 2018, in dem ein Umsatz von 1,67 Milliarden Euro insgesamt erzielt wurde. Das ist, teilt das Unternehmen mit, ein Plus von 8,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 3,5 Prozent Plusin PassauDaran ist auc...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatwirtschaft Niederbayern