Knaus Tabbert peilt die Milliarde an – auch ohne AG

CEO Wolfgang Speck im PNP-Interview: vom Allzeithoch, von Neuheiten, und warum es doch keinen Börsengang gibt

Jandelsbrunn. Das Eigenheim auf Rädern liegt im Trend: Rund 200000 Freizeitmobile wurden 2017 in Europa neu zugelassen, etwa 63000 in Deutschland. Tendenz: steigend. Jedes dritte dieser Fahrzeuge – Caravans, Reisemobile und so genannte Caravaning Utility Vehicles (CUVs), wie umgebaute Kastenwagen heute genannt werden – kommt aus Jandelsbrunn (Landkreis Freyung-Grafenau), dem Hauptsitz von Knaus Tabbert. Wolfgang Speck (59), seit 2013 Geschäftsführer (CEO) von Knaus Tabbert, schwärmt von einem Rekordjahr 2017. Und es soll nicht das letzte gewesen sein, das das Unternehmen mit sein...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.