Weltweites Entsetzen über Anschlag auf Salman Rushdie

Obwohl er vor mehr als 30 Jahren per Fatwa zum Tode verurteilt wurde, hatte sich Salman Rushdie seinem Verlag zufolge eigentlich wieder sicherer gefühlt. Doch gestern ist der preisgekrönte Autor im US-Bundesstaat New York auf offener Bühne attackiert worden. Ob der Anschlag im Zusammenhang mit dem jahrzehntealten islamischen Rechtsgutachten von Ajatollah Khomeini steht, blieb zunächst offen. Die Tat fand bei einer Vorlesung Rushdies in der Chautauqua Institution, einem Erziehungs- und Kulturzentrum statt. Die Veranstaltung habe im Rahmen einer Serie unter dem Titel "Mehr als Schutz" stattgefun...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.