Liebe, wo kein Platz dafür ist

Kleists Amazonen-Kriegsdrama "Penthesilea" im Theater an der Rott ist nichts für zarte Gemüter

Wild. Das beschreibt es wohl am besten, was bei der Premiere von Heinrich von Kleists "Penthesilea" am Samstag im Theater an der Rott in Eggenfelden auf der Bühne zu sehen war. Krieg, Liebe, nackte Haut, Sex – das volle, polarisierende Programm. Es war laut, es war leidenschaftlich, schmutzig, spannungsgeladen und irre. Die Zuschauer mussten teils hart im Nehmen sein − die Schauspieler auch. Auf jeden Fall brauchte jeder und jede einzelne der Darsteller nach der Vorstellung erst einmal eine Dusche. Heinrich von Kleist ist bekannt für seine tragischen Dramen. Auch das Stück über d...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.