Alles andere als Südseeidylle

"Dein ist das Reich": Katharina Döbler erforscht die Familiengeschichte

"Die Weltgeschichte wird nicht von Frauen gemacht, aber sie müssen darin leben." Diesen Satz lesen wir in Katharina Döblers Roman "Dein ist das Reich". Es geht in der Tat um Weltgeschichte: Die Erzählerin geht den Spuren nach, die der Kolonialismus und zwei Kriege in ihrer Familie hinterlassen haben. Vor ihr entfaltet sich die exotische Welt Neuguineas, in die ihr Großvater Johann als Missionar auszog, um die "Heiden" im "Kaiser-Wilhelms-Land" zu bekehren. Südsee-Idylle? Von wegen. Das vermeintliche Paradies ist geprägt von Bigotterie, Chauvinismus und Rassismus, in der sich die Wege von vier ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.