Kontroversen am Beginn

Bei den 76. Internationalen Filmfestspielen in Venedig konkurrieren ab Mittwoch 21 Filme um den Goldenen Löwen

Vor ein paar Jahren wäre es noch anders gewesen, jetzt aber war der Aufreger vorprogrammiert. Kann man in den stark sensibilisierten Zeiten der #MeToo-Bewegung und nach mehreren Vergewaltigungsvorwürfen Roman Polanski noch ins internationale Rampenlicht eines A-Festivals einladen? Den Regisseur, der in den 70ern während eines Verfahrens wegen Sex mit einer 13-Jährigen aus den USA in die Schweiz floh, wo er bis heute lebt. In Venedig ist der Altmeister mit seinem historischen Drama "J’accuse" auf jeden Fall nach wie vor willkommen – was schon nach der Ankündigung eine heftige Disk...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.