Erneuerer des Volkstheaters

Deutsches Theatermuseum München widmet sich Ödon von Horvath

Ein originelles Konzept: einen Autor nicht nach biografischer Chronologie vorzustellen, sondern an drei seiner bekanntesten Stücke drei prägnante Themen festzumachen. Bei einem so populären, noch immer regelmäßig auf allen deutschsprachigen Bühnen vertretenen und angesichts des aktuellen Rechtsrucks hochaktuellen Dramatiker wie Ödon von Horvath, ist solch eine Auswahl kein leichtes Unterfangen. Finden sich in seinen Stücken doch weit mehr Aspekte als "Ökonomie, Erotik und Politik". Doch die Ausstellungsmacher haben konsequent die "Italienische Nacht", "Geschichten aus dem Wiener Wald" und "Kas...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.