Das Zerbrechliche als Qualität

Zum 100. Geburtstag von Irma Grasser: Schau "Kunst hält jung" in der Galerie Machart in Rotthalmünster

Es sind besonders feine, fast durchsichtige, ja, ätherisch erscheinende Aquarellfarben, mit denen Irma Grasser aus Rotthalmünster ihre Landschaftsbilder malt: gehauchtes Grün der Wiesen, der Feldwege, der Ackerflächen braunes Gelb, angedeutet das dunkle Blau der Wälder, akribisch die winzigen Fenster unter dem warmen Ziegel-Rot auf den Dächern der Bauernhöfe, Ställe und Austragshäuchen; dabei dürfte doch eine bodenständige bäuerliche Landschaft wie das Rottal, sich kaum etwas so wenigEine besondere Sichtauf das Rottal leisten können, wie mit Attributen des Zerbrechlichen assoziiert zu werden. ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.