Kissenschlacht und Kaminabend

Heike Görtemakers Buch über den inneren Zirkel des Diktators ins Visier: "Hitlers Hofstaat"

Lange umgab Hitler der Mythos der Unnahbarkeit. Albert Speer, der Architekt des "Führers", sprach von einem "menschenleeren Raum", der den Diktator umgeben habe. Sozial isoliert und kontaktarm, wie er war, sei ein Gespräch mit ihm unmöglich gewesen. Für Speer wie für andere Vertraute Hitlers war diese Argumentation äußerst bequem: Indem sie den "Führer" in einsame Sphären entrückten, entledigten sie sich ihrer Mitwisserschaft und Mitverantwortung für die Verbrechen des NS-Regimes. Tatsächlich wiesen nach dem Krieg alle Überlebenden des engsten Kreises um Hitler jegliche Schuld weit von sich. V...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.