Feuilleton am 25.04.2018

Aus nach der ersten Runde FeuilletonAus nach der ersten Runde Bejubelt und gefeiert hatten die Mitglieder des Festspielvereins Europäische Wochen Passau ihren neuen künstlerischen Leiter, als dieser sich im September 2016 persönlich vorstellte und in einer flammenden Rede seine berauschende Vision des Passauer Festivals vorstellte: "Mein Ziel ist es, die EW zu den schönsten Festspielen in Deutschland zu...
Magie in Glas und Fotografie FeuilletonMagie in Glas und Fotografie Der Kunstverein Passau zeigt zurzeit zwei Künstler, die sich auf ihrem künstlerischen Weg schon früh gekreuzt haben und immer wieder begegnet sind: den Glaskünstler Horst Stauber, der gestern (24. April) 75 Jahre alt wurde, und den Fotografen Klaus von Gaffron, der im vergangenen Jahr starb. Das Plakat der ersten gemeinsamen Ausstellung 1983 in...
KOMMENTAR FeuilletonKOMMENTAR "Im Einvernehmen" So undurchsichtig die Lage bei den Passauer Festspielen auch sein mag, eines ist gewiss: Der Satz: "Die Festspiele Europäische Wochen Passau e.V. und Intendant Thomas E. Bauer trennen sich einvernehmlich" ist eine offensichtliche und glatte Lüge. Die Führungsriege des Trägervereins und der Intendant verbreiten absichtlich die...
KULTUR IN KÜRZE FeuilletonKULTUR IN KÜRZE Lebenswerk-Tony für Andrew Lloyd WebberDer britische Komponist Andrew Lloyd Webber (70) wird in diesem Jahr bei den Tony Awards mit dem Preis fürs Lebenswerk ausgezeichnet. Ebenso die US-Schauspielerin Chita Rivera (85). Das gaben die Organisatoren am Montag bekannt. "Ich bin als Brite völlig überwältigt...
Schwangerschaft: Oper sagt Sopranistin ab FeuilletonSchwangerschaft: Oper sagt Sopranistin ab Die französische Sopranistin Julie Fuchs (33) wird wegen ihrer Schwangerschaft nicht wie geplant im Mai in Mozarts "Zauberflöte" an der Staatsoper Hamburg auftreten. "Die Staatsoper hat mich darüber informiert, dass die künstlerische Integrität der Jette-Steckel-Produktion von ,Die Zauberflöte‘ nicht gewährleistet ist, wenn die Sopranistin...
FeuilletonNur jeder zehnte kann in Berlin von Kunst leben Nur jeder zehnte Künstler in Berlin kann einer neuen Studie zufolge von seiner Arbeit leben. Bei 80 Prozent reichen die Einkünfte noch nicht einmal aus, um die Kosten der künstlerischen Arbeit zu decken. "Künstlerische Arbeit ist ein Verlustgeschäft", sagte Hergen Wöbken vom Institut für Strategieentwicklung...
FeuilletonTIPP DER WOCHE Literatur im Massinger FreilichtmuseumGedichte des 1933 in Frankfurt am Main geborenen und heute in München lebenden Schriftstellers Hans Krieger sind während der ganzen Saison auf den "Literaturbrettln" am Rundweg im Freilichtmuseum Massing (Kreis Rottal-Inn) zu lesen. Am Freitag, 27. April, ab 20 Uhr liest Krieger im Heilmeierhof aus seinem Werk...
FeuilletonERKLÄRUNG DER EW IM WORTLAUT "Intendant Thomas E. Bauer und der Vorstand des Trägervereins um Vorstandsvorsitzende Rosemarie Weber haben sich auf Empfehlung der eingeschalteten Mediatoren dahingehend verständigt, zum Wohle des Vereins und der Festspiele einen Aufhebungsvertrag abzuschließen. Dies erscheint aufgrund der zwischen den Parteien bestehenden grundsätzlichen...