Feuilleton am 22.11.2017

Die schöne Art, klug zu werden FeuilletonDie schöne Art, klug zu werden Den Wolf – das weiß jedes Kind – hat der Mensch gezähmt und durch seine Zucht zum Hund verwandelt. Nur warum hat er das getan? Er konnte nicht wissen, dass ihm die Tiere tausende Jahre später als bester Freund, Suchhund oder gar als Blindenhund dienen würden. Und wie hat der Mensch das getan...
FeuilletonKULTUR IN KÜRZE 500 Events beim Faust-Festival MünchenFünf Monate lang wird die bayerische Landeshauptstadt vom 23. Februar bis zum 29. Juli 2018 im Zeichen von Johann Wolfgang von Goethes (1749–1882) "Faust" stehen. Rund 500 Veranstaltungen sind geboten: Ausstellungen, Theater- und Kinoaufführungen, Konzerte, Vorträge, Partys und vieles mehr...
Spielen mit Hexe und Hotzenplotz FeuilletonSpielen mit Hexe und Hotzenplotz Dass Kinder so ungern in Museen gehen, liegt zu 95 Prozent an den Inhalten derselben. Die aktuelle Sonderausstellung im Stadtmuseum Deggendorf (Östlicher Stadtgraben 28), die bis 4. März dauert, dürfte die Ausnahme von besagter Regel werden. Unter dem Titel "Otfried Preußler und seine Freunde" hat das Team um Museumsleiterin Birgitta...
FeuilletonEin neuer "Tod auf dem Nil" Der britische Schauspieler Kenneth Branagh kehrt als Hauptdarsteller und Regisseur für eine weitere Agatha-Christie-Romanverfilmung zurück. Branagh wolle nun "Der Tod auf dem Nil" auf die Kinoleinwand bringen, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Dienstag. Bereits in der international erfolgreichen Neuverfilmung des gleichnamigen...
FeuilletonStaatsoper macht reinen Tisch Mehr als 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs bemüht sich die Bayerische Staatsoper in München um die Aufarbeitung ihres Wirkens in der Zeit des Nationalsozialismus. Vier Jahre lang waren Forscher damit beschäftigt, die Zeit zwischen 1933 und 1963 zu erkunden. Viele Entwicklungen von damals hätten bis in die Zeit danach weitergewirkt...
Eine große Stimme Bayerns FeuilletonEine große Stimme Bayerns Geboren ist sie in Passau, aufgewachsen in Vilshofen, seit 30 Jahren lebt Gerti Raym in München. Am Samstag, 25. November, stellt die Sängerin im Vilshofener Wolferstetter Keller – wo sie 1985 beim Jazz-Meeting einst ihren ersten Auftritt hatte – ihr neues Album "Dear Ernestine" vor, das sie ihrem Vorbild...
FeuilletonSibler: MMK-Finanzierung steht Vor der Bundestagswahl, im Juli, hatten die Abgeordneten des Bundestags Andreas Scheuer und des Landtags Walter Taubeneder und Gerhard Waschler dem Museum Moderner Kunst – Wörlen in Passau eine zusätzliche jährliche Förderung von 200000 Euro aus dem Staatshaushalt in Aussicht gestellt. Nach dem mäßigen CSU-Wahlergebnis und angesichts der...