Wie kam es zur Oder-Katastrophe?

Hunderttausende Fische sind im Grenzfluss zwischen Deutschland und Polen verendet. Aber woran? Seit Tagen wird spekuliert. Verlässliche Informationen fehlen. Klar scheint aber: Quecksilber war nicht die Todesursache.

Von einer "fürchterlichen Umweltkatastrophe" mit länderübergreifenden Auswirkungen spricht das Bundesumweltministerium, die Bundesregierung nennt es "vordringlich", zeitnah die Ursache für das massive Fischsterben in der Oder zu ermitteln. Was ist bislang darüber bekannt? Und weshalb haben die polnischen Behörden, die bereits im Juli auf die Fischkadaver stießen, nicht rechtzeitig Alarm geschlagen? Ein Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten:


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.