Zeitzeugen decken Hintergründe auf

Nicht zufällig hat beim umfangreichen Gutachten über die Missbrauchsfälle im Bistum München-Freising der Fall des 21 Jahre in Garching an der Alz tätigen Peter H. den größten Raum eingenommen. 370 Seiten stark ist der Sonderband dazu, die Rechtsanwälte bezeichneten ihn als Fall X. Exemplarisch zeigt sich dabei, wie Dr. Ulrich Wastl erläuterte, wie wichtig es ist, in solchen Fällen Zeitzeugen zu befragen: "Dann kommt man zu der Erkenntnis, hier stimmt etwas nicht. So wie die Aktenlage die Dinge darstellt, war es nicht. Es ist uns gelungen, mit den Zeitzeugen viele Geschichten hinter den Geschic...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.