"Fast schlimmer als zu Sowjetzeiten"

In Russland stimmen die Menschen über die Zusammensetzung der Staatsduma ab. Im autokratischen Machtsystem von Präsident Putin hat das Parlament aber schon lange nichts mehr zu sagen.

Wladimir Putin steht nicht zur Wahl. Der Präsident kann sich am Wochenende also zurücklehnen, wenn in Russland knapp 110 Millionen Menschen aufgerufen sind, die 450 Abgeordneten der Staatsduma neu zu bestimmen. Zumal Putin längst alle Bindungen an Parteien und Parlamentarier gelöst hat. Manche in Moskau sagen, der Kremlchef schwebe über den Dingen wie einst die Zaren.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.