Söders Plan für die grüne Zukunft

Ministerpräsident Markus Söder legt neue Eckpunkte für mehr Klimaschutz in Bayern vor – und greift dabei tief ins grüne Füllhorn.

Eigentlich steht Bayern beim Klimaschutz gar nicht so schlecht da, findet Ministerpräsident Markus Söder (CSU). "Beispielsweise beim CO2-Ver- brauch: Bayern hat drei Viertel weniger CO2-Verbrauch als der Bund", sagte Söder. Zudem sei Bayern "Spitze bei erneuerbaren Energien – wir sind deutscher Meister bei der Sonne, der Photovoltaik", mit doppelt so viel installierter Leistung wie im grün-regierten Baden-Württemberg und sechsmal so viel wie in Hessen oder Rheinland-Pfalz.
"Wir sind führend bei der Geothermie, führend bei der Wasserkraft – 63 Prozent der erzeugten Wasserkraft in Deutschland kommt aus Bayern", so Söder. Und selbst beim Wind liege Bayern auf Platz acht – vor Baden-Württemberg auf Platz elf. Zudem sei Bayern "führend bei den natürlichenCO2-Speichern" und "Waldland Nummer eins in Deutschland". Bei den Hochmooren liege der Freistaat auf Platz zwei, und die bayerische Landwirtschaft habe geradezu Modellcharakter in Deutschland. "Bei den Öko-Bauern liegen wir mit 28 Prozent auf Platz eins."
Unter Verweis auf das Extremwetter der zurückliegenden Tage mahnt er gleichwohl: "Jeder muss es jetzt sehen: Das Klima ändert sich rasant." 2018 sei das wärmste Jahr seit 139 Jahren gewesen, 2019 sei es neunmal in Folge zu warm gewesen, "seit 2011 ist es in Bayern zu trocken", das Land befinde sich "im Klima-Stress", so Söder. In den zurückliegenden 70 Jahren sei die Durchschnittstemperatur um zwei Grad gestiegen, die Hitzetage nähmen zu, die Frost- und Schneetage ab.

50 Maßnahmen in fünf zentralen Sektoren

Das zeige sich besonders in den Alpen, die "ein Brennglas des Klimawandels" seien: Die bayerischen Gletscher gebe es in zehn Jahren nicht mehr, jede Minute schmelzen 500 Liter. Die Folge: Der Permafrost verschwinde, Steinschläge und Abgänge nähmen zu. Daher müssten die bereits begonnenen Klimaschutz-Maßnahmen schneller umgesetzt und zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden, forderte Söder gestern in seiner Regierungserklärung im Landtag. "Wir brauchen einen Klima-Ruck", so der weiß-blaue Regierungschef.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.