Die zermürbende Suche nach der Wahrheit

Dreieinhalb Jahre nach dem Mord an dem Journalisten Jan Kuciak wird in der Slowakei der Prozess gegen die mutmaßlichen Drahtzieher neu aufgerollt.

Ist ein Totenkopfsymbol in einer Handynachricht schon ein Beweis für einen Mordauftrag? Und was sagt ein Puls von 161 Schlägen pro Minute über den Gemütszustand einer Frau aus, die gerade vom Helfer eines Killers die verschlüsselte Nachricht "Mission erfüllt" bekommen hat? Mit diesen und ähnlichen Fragen muss sich in der Slowakei nun erneut ein Sondertribunal befassen. Das entschied das Oberste Gericht des Landes gestern in Bratislava und hob zwei frühere Freisprüche im Mordfall Jan Kuciak auf.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.