Der Nahe Osten brennt

Der Konflikt zwischen Israel und Palästina ist wieder aufgebrochen. Aus dem Gazastreifen fliegen Hunderte Raketen in Richtung des jüdischen Staates. Der reagiert mit Luftangriffen. Beide Seiten haben Tote zu beklagen. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Der neue Ausbruch der Gewalt zwischen Israel und den Palästinensern ist der heftigste seit Jahren. Hunderte Raketen werden aus dem Gazastreifen auf israelische Städte abgeschossen. Allein gestern Abend fliegen nach Angaben der radikalislamischen Hamas 130 Raketen auf die Küstenregion um Tel Aviv. Der Flughafen Ben Gurion wird vorübergehend geschlossen. Zivilisten fliehen panisch in Schutzräume, zwei Frauen sterben im Süden des Landes durch die Attacken. In Cholon brennt ein Bus total aus, mindestens sechs Menschen werden verletzt. Zwischen den Städten Aschkelon und Eilat wird eine wichtige Ölpipeline getroffen. Die israelische Armee hatte zuvor ein Gebäude mit Büros von Mitgliedern des Hamas-Politbüros und Sprechern der islamistischen Palästinenserorganisation im Gaza-Streifen zerstört.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.