Ein Mann mit Nehmerqualitäten

Von den vielen Niederlagen seiner politischen Laufbahn ließ Armin Laschet sich nicht unterkriegen. So gab er sich auch nach seinem glanzlosen Sieg im unionsinternen Kandidaten-Wettstreit nicht allzu zerknirscht. Die wichtigste Wahl seiner Laufbahn erwartet ihn erst noch.

Armin Laschet ist am Ziel – wieder einmal. Vor vier Jahren musste Hannelore Kraft (SPD) für den CDU-Politiker den Ministerpräsidentensessel in NRW räumen, vor drei Monaten unterlagen Friedrich Merz und Norbert Röttgen dem Aachener im Dreikampf um den CDU-Vorsitz, und nun zog auch CSU-Chef Markus Söder im unionsinternen Kanzlerkandidaten-Duell den Kürzeren: Mit geradezu unbändiger Zielstrebigkeit nahm Laschet zuletzt Stufe um Stufe auf dem steilen Weg in Richtung Kanzleramt.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.