Wenn Corona ein Überlebenskampf wird

Der Burghauser Dermatologe Dr. Uwe Schlehaider erlebte einen heftigen Verlauf der Virus-Erkrankung.

Sterbe ich? Diese Frage stellte sich Dr. Uwe Schlehaider in letzter Zeit nicht nur einmal. Schmerzhafte Muskelkrämpfe am ganzen Körper, starke Hustenanfälle, Atemnot – es waren große Qualen, die der Burghauser Hautarzt durchlebte. Der 57-Jährige hat sich vor etwa zwei Wochen wahrscheinlich bei einem Patienten mit dem Coronavirus infiziert und erlebte einen extrem heftigen Verlauf der Krankheit. So heftig, dass er sich bereiterklärte, das Malaria-Medikament Chloroquin in der Klinik Mühldorf zu testen. Jetzt, wo es ihm etwas besser geht, warnt er davor, das Virus "auf die leichte Schulter zu nehmen".


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.