Wolke oder Konsole?

Wie in der Zukunft gespielt wird, zeigt
die Spielemesse Gamescom, die in Köln gestern eröffnet wurde.

Die Konsole ist tot, der Gaming-PC auch. In Zukunft laufen Videospiele in Rechenzentren – Spieler streamen nur noch das Bild. Und gespielt wird auf allem, was einen Bildschirm und einen Internetzugang hat. Das ist zumindest die Vision von Google Stadia. Der Cloud-Gaming-Dienst startet für Vorbesteller im November – auf der Spielemesse Gamescom in Köln (noch bis 24. August) ist ein erstes Anspielen möglich. Stadia ist nicht der einzige Cloud-Gaming-Dienst. Sony hat Playstation Now, Microsoft arbeitet für seine Xbox an der XCloud, Nvidia experimentiert mit Geforce Now, Blade vermie...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.