Tattoos – kein Schmuck wie jeder andere

Für Polizisten sind Tätowierungen und Piercings nicht immer mit dem Berufsbild vereinbar. In Bayern sind die Regelungen noch am strengsten.

Für Polizisten sind Tätowierungen und Piercings nicht immer mit dem Berufsbild vereinbar. In Bayern sind die Regelungen noch am strengsten.

Tätowierungen und sonstiger Körperschmuck bei Männern haben lange Zeit als verpönt gegolten. Seeleute oder Gefangene, also die früher Geächteten der Gesellschaft, haben sie vielleicht getragen – nicht aber das "anständige" Volk. Mittlerweile ist die generelle Meinung revidiert worden, und Tattoos sind deutlich mehr akzeptiert als vor einigen Jahrzehnten. Doch wie sieht es bei bestimmten Berufsgruppen aus? Vor allem das Thema, ob Polizisten tätowiert oder gepierct sein dürfen, beschäftigt seit einigen Monaten zunehmend polizeiinterne Kommissionen. Denn vor 20 Jahren hätte ein tätowierter...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.