Immer mehr Schüler zuhause

Auch in Kitas viele Corona-Infektionen – Ziel: Schließungen vermeiden

München. Immer mehr Schüler fehlen wegen Corona-Infektionen oder Quarantäne im Unterricht. Stand Freitag waren es 3,8 Prozent, wie das Kultusministerium auf Nachfrage mitteilte. Das sind mehr als doppelt so viele wie kurz nach den Weihnachtsferien am 11. Januar. Und auch bei Kindergärten, Krippen und Horten sind inzwischen sehr viele Einrichtungen vom Infektionsgeschehen betroffen. Der Anteil der wegen eines positiven Corona-Tests dem Unterricht fernbleibenden Schüler lag – Stand Freitag – bei knapp 1,5 Prozent, in Quarantäne befanden sich 2,3 Prozent – jeweils etwas mehr ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.