Luftwaffe evakuiert Patienten

Erste Covid-Erkrankte nach NRW verlegt – Traunsteiner Patienten ab heute an der Reihe

Memmingen/Traunstein. Wegen des drohenden Zusammenbruchs einer geregelten medizinischen Intensivversorgung in Bayern hat die Luftwaffe Hilfsflüge aus dem Freistaat aufgenommen. Frühestens heute könnten erste Patienten aus dem Rettungsdienstbereich Traunstein von München aus ausgeflogen werden. Ein Airbus A310 MedEvac hob nach Bundeswehr-Angaben am Freitag kurz nach 13 Uhr in Memmingen ab. Von dort brachte er sechs Schwerkranke zum Flughafen Münster-Osnabrück in Nordrhein-Westfalen. In Bayern werden derzeit 1037 Covid-Schwerkranke auf den Intensivstationen behandelt; das ist mehr als ein Dritte...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.