Mangel verwalten im Dauer-Krisenmodus

Es ist eine Premiere, aber kein Grund zum Feiern: Erstmals werden seit Freitag aus Bayern Intensivpatienten in Kliniken anderer Bundesländer ausgeflogen, alleine neun Frauen und Männer kommen aus den Krankenhäusern in den Landkreisen Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Traunstein. Mit der Aktion soll zumindest zwischenzeitlich Platz auf den völlig überlasteten Intensivstationen geschaffen werden, wie der ärztliche Leiter Krankenhauskoordinierung im Rettungsdienstbereich Traunstein, Joaquin Kersting, erklärt: "Wir sind dort so voll, dass wir jeden Tag schauen müssen, dass wir die Notf...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.