"Hanebüchen und völliger Unsinn"

Lehrerpräsident und Kultusminister weisen Aussagen von Pädagogik-Professor über ungeeignete Lehrer zurück

Passau/München. Mit seinem Rundumschlag, mit dem er mehr als 40 Prozent der Lehrer in Deutschland als angeblich nicht geeignet darstellt, hat sich Professor Dr. Norbert Seibert, Lehrstuhlinhaber für Schulpädagogik an der Universität Passau, gestern massiven Unmut zugezogen. Seibert hatte in der PNP darüber geklagt, dass in Bayern "die mangelhafte Lehrerausbildung den Beruf verhindert, anstatt gut darauf vorzubereiten". Und weiter: "Das muss geändert werden, denn nicht jeder kann Lehrer." Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) hat mit klaren Worten auf die Schelte des Passauers reagiert...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.