Landesgrenze gilt auch für Notärzte

Gesetzeslücke entdeckt: Meldepflicht für bayerische Mediziner bei Einsätzen in Österreich

München/Salzburg. Gerade in Krisenzeiten wie beim Hochwasser in den vergangenen Wochen ist man um jede Einsatzkraft froh. Aber auch im Alltag helfen sich bayerische und österreichische Notärzte-Teams gegenseitig: "Da wird geschaut, welches Einsatzmittel näher am Einsatzort ist, egal ob dazwischen eine Grenze liegt", erklärt Sohrab Taheri-Sohi, Pressesprecher des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). Nun hat die Österreichische Ärztekammer aber eine Gesetzeslücke entdeckt: Es gibt keinen Vertrag zwischen Bayern und Österreich, der diese Zusammenarbeit regelt. Deshalb sollen sich bayerische Notärzte ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.