Zu viele Sachspenden und Benefizspiel des TSV 1860

Welle der Hilfsbereitschaft nach Unwetter groß

Berchtesgadener Land. Auf die Sturzfluten im südlichen Landkreis Berchtesgadener Land folgt eine Welle der Hilfsbereitschaft. Sie ist vier Tage nach dem Unwetter so groß, dass Sachspenden nicht mehr angenommen werden können, weder vom BRK-Kreisverband noch vom Verein "Berchtesgaden hilft". Auch das Landratsamt hat bereits mehrfach darum gebeten, von Sachspenden abzusehen. Die Spenden seien gut gemeint, bedeuten aber viel Arbeit für die Ehrenamtlichen, heißt es bei den Maltesern, die ebenfalls nichts annehmen. Das BRK berichtet, dass unaufgefordert Pakete per Post geschickt werden oder Menschen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.