Kletterer stürzt 40 Meter in die Tiefe und stirbt

47-jähriger Nürnberger am Untersberg tödlich verunglückt

Marktschellenberg. Beim Klettern am Untersberg im Berchtesgadener Land ist ein 47-Jähriger aus Nürnberg ums Leben gekommen. Der Mann wollte am Samstagnachmittag mit seinem Seilpartner die "Alte Südwand" am Hochthron besteigen. Dabei könnte er in einer der letzten Seillängen im grasdurchsetzten Gelände ausgerutscht und gestürzt sein – oder aber ein Haltegriff könnte abgebrochen sein, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim mit. Sein Seilpartner konnte den Sturz zwar halten, aber nicht verhindern, dass durch die Wucht die Zwischensicherung herausgerissen wurde und der 47-J...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.