Opfer mindestens drei Minuten gewürgt

Schwurgericht Traunstein: 28-Jähriger muss in die Psychiatrie – 30-Jähriger starb in JVA Bernau

Traunstein/Bernau. Gegen einen schuldunfähigen 28-jährigen Mann aus Mali ordnete das Schwurgericht Traunstein mit Vorsitzendem Richter Erich Fuchs am Freitag die zeitlich unbegrenzte Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an. Er hatte seinen 30-jährigen Mithäftling in einer Zweimannzelle in der Justizvollzugsanstalt Bernau mit einem gefährlichen Unterarmhebelgriff unrettbar verletzt. Das Opfer starb einen Tag später im Klinikum Rosenheim. Das Gericht gelangte im Urteil zu einem "Totschlag", für den der psychisch kranke Täter nicht bestraft werden könne. Der 28-Jährige hatte sich er...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.