Augsburger Geschichte neu schreiben

Mehr als 400 Kilogramm Römerfunde kommen bei Grabungen zum Vorschein

Augsburg . Die rund 2000 Jahre alte Geschichte der Stadt Augsburg muss nach dieser Entdeckung zwar nicht neu geschrieben werden, aber es kommen einige Details hinzu. In dem Stadtteil Oberhausen haben Archäologen mehr als 400 Kilogramm Funde aus der Römerzeit geborgen. Allein etwa 800 Münzen, zudem Waffen, Werkzeuge, Knochen und der eiserne Reifen eines Wagenrades kamen zum Vorschein. Solch eine bedeutende Entdeckung habe es in der schwäbischen Großstadt seit mehr als 100 Jahren nicht mehr gegeben, sagte Augsburgs Stadtarchäologe Sebastian Gairhos am Dienstag. Er hofft nun auf viele weitere Erk...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.