Polizei: "Lkw war eine tickende Zeitbombe"

Leuchtenberg. Einen Lastwagen mit mehr als 20 Tonnen teils ungesicherten Autobatterien hat die Polizei in der Oberpfalz aus dem Verkehr gezogen. Von dem Gefahrenguttransporter sei erhebliche Brandgefahr ausgegangen, teilte ein Sprecher am Freitag mit. Mehrere der Lithium-Ionen-Akkus waren nicht fixiert. Durch stumpfe Gewalt, bei einem Bremsmanöver oder Unfall, hätten diese in Brand geraten können, hieß es von der Polizei. Der Laster sei als "tickende Zeitbombe" unterwegs gewesen. Nachlässig sei der 49-jährige Fahrer zudem bei einer Gasflasche gewesen. Er hatte sie nicht gesichert. So hätte Gas...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.