Nur gut ein Drittel der Gäste

Starker Rückgang in Jugendherbergen – 25 Millionen Euro Einbuße

München/Burghausen. Die Zahlen sind brutal: 61 Prozent weniger Übernachtungen, 60 Prozent weniger Umsatz, 80 Prozent weniger Schulklassen in den Häusern – die Jugendherbergen in Bayern haben im Corona-Jahr 2020 massive wirtschaftliche Einbußen hinnehmen müssen. Diese haben "den Landesverband an den Rand der Zahlungsunfähigkeit gebracht", heißt es in einer Mitteilung der Organisation. Noch schlimmer sehen die Zahlen in der Jugendherberge Burghausen aus: Statt 24000 geplanter Übernachtungen waren es am Ende gerade mal 6000. "Das war ein sehr schwieriges Jahr", sagt Leiterin Ulrike Abeln. ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.