Nach 20 Jahren: Schreder verlässt den Jagdverband

Feldkirchen. Nach seiner gescheiterten Kandidatur als Präsident des Bayerischer Jagdverbandes (BJV) verlässt der langjährige Funktionär Thomas Schreder den Verband als Mitarbeiter. Wie der BJV in Feldkirchen mitteilte, werde der 54-Jährige zum 1. März als Geschäftsführer zum Bayerischen Reit- und Fahrverband wechseln. Schreder war nahezu zwei Jahrzehnte lang in führenden Positionen beim BJV tätig. Er verantwortete die Öffentlichkeitsarbeit des einflussreichen Verbandes und kümmerte sich um die wirtschaftlichen Angelegenheiten der Service-Gesellschaft des BJV. Nachdem gegen den langjährigen Jag...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.