Verlorene Examen: Petition erzielt ersten Teilerfolg

München/Passau. Lehramtsstudenten in Bayern können sich über mehr Sicherheit bei ihren Staatsexamen freuen: Seit dem 1. Dezember gilt im Freistaat eine Härtefallregelung, die auch bei verloren gegangenen Prüfungen greift. Das geht aus einer Verordnung des Kultusministeriums hervor. Demnach haben Studenten nun die Möglichkeit, ihre Examen auch dann zu bestehen, wenn einzelne Klausuren auf dem Weg zur Korrektur verloren gehen. Bislang hatten sie nur die Wahl, die Prüfung zu wiederholen oder sie mit der Note sechs abzuschließen. Die Neuerung geht auf eine Petition des ehemaligen Passauer Lehramts...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.