Immer weniger Milchviehbetriebe

Verband der Milcherzeuger rechnet bayernweit mit weiterem Rückgang – Nicht nur kleinere Höfe betroffen

München/Traunreut. Die Zahl der niederbayerischen Milchviehbetriebe ist in den vergangenen fünf Jahren um 20 Prozent eingebrochen – das geht aus einer aktuellen Anfrage der Landshuter SPD-Landtagsabgeordneten Ruth Müller an den Bayerischen Landtag hervor. Im Jahr 2015 waren es noch rund 4700 Betriebe gewesen, 2019 nur noch 3800. In Oberbayern ist die Situation ähnlich, wie Recherchen der Heimatzeitung ergeben haben. Laut Müller leiden die Milchbauern vor allem an einem unerbitterlichen Preisdruck. Dass die Landwirte mit einer Vielzahl an Herausforderungen zu kämpfen haben, bestätigte au...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.