Hat ein Wolf bei Reit im Winkl Beute gemacht?

Er soll auch in Kössen aufgetaucht sein

Reit im Winkl. Neun tote Schafe sind im Grenzgebiet zwischen Oberbayern und Österreich in den vergangenen Tagen gefunden worden. Nach Angaben des Landesamtes für Umwelt in Augsburg vom Montag kann ein Wolf als Verursacher nicht ausgeschlossen werden. Sechs tote Schafe seien in Reit im Winkl, drei weitere bei Kössen in Tirol entdeckt worden. Experten des Netzwerkes Große Beutegreifer hätten genetische Proben genommen, die nun analysiert würden. Seit Mitte Juni gibt es Meldungen von Wolfssichtungen, erst an der Hochries, dann an der Priener Hütte. Um weitere Übergriffe auf Schafe zu verhindern, ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.