Ischgl droht Flut von Klagen

Tiroler Skiort gilt als Corona-Brutstätte

Ischgl. Das Tiroler Ski-Mekka Ischgl gilt seit Wochen als eine der größten Corona-Brutstätten in Europa. Auch einige Menschen aus dem Landkreis Passau sollen sich, wie berichtet, nach PNP-Informationen hier beim Skifahren angesteckt haben. Doch die Dimension ist noch viel größer als bislang gedacht: Mittlerweile haben sich rund 4500 Menschen aus der ganzen Welt, die davon überzeugt sind, nach einem Skiurlaub in Tirol an Corona erkrankt zu sein, beim Verbraucherschutzverein Österreich (VSV) gemeldet. Das berichtet der Gründer und Obmann des Vereins, Peter Kolba, im Gespräch mit der PNP: "75 Pro...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.